Kunst am Bau - in Social Gold
CNC Glück / Werkzeug- und Maschinenbau, Wolfern
 
 
"Kunst und Maschine" ein CNC GLÜCK event 2013
   
  Der Einladung zur Gruppenausstellung folgend, entwickelte sich eine "Zeit-Werk-Raum" und "Kunst am Bau" Installation.
  Die Begriffe Glück und Werkzeugbau erregten spontan mein Interesse zur Einladungsannahme. Im Kontext mit meinem künstlerischen Kernthema "Gold" und meiner Eigenschaft als ein "den Künstler Begriff freigebender Werkzeugmacher" spürte ich ein Nahverhältnis zu örtlichen und zeitlichen Gegebenheiten. Die Begriffe "Gold" und "Glück" stehen seit jeher in einem direkten, auch ambivalenten, Nahverhältnis.
  Meiner derzeitigen Lebenssituation entsprechend, überlagerten sich konzeptuelle Zugänge mit existentiell emotionalen Regungen. "Konzeptkunst versus Prozesskunst" würde die Situation am besten beschreiben. Eine mir bekannte kreative Spannung, die seit dem Beginn meiner Arbeit am Goldbegriff aus Irritation Klarheit entstehen lässt. Und in diesem Fall eine besondere Kraft entwickelte.
 

Vielleicht braucht gerade die Arbeit mit Gold, und die Erweiterung des Goldbegriffs, diese schöpferische Ur-Energie des Chaos um die Jahrtausend alte Geschichte des Goldes im menschlichen Kontext in eine neue Sicht zu transformieren...?

   
 

Der Einladungstext:

  "In der neu erweiterten "Hausgalerie" der Fa. Glück, Werkzeug- und Maschinenbau, präsentieren eine Künstlerin aus Wien und drei Künstler aus Steyr ihre Bilder, Skulpturen und Installationen."
 

"Juliana Do (Akad. Malerin), Otmar Wallenta (Malerei, Grafik, Installation, Projekte: Spurensicherung, ZENso), Mario Werndl (Metallbildhauerei, Malerei, Feuershow Steelrain, Schmiedeweihnacht, Workshops) und ich (Konzeptkunst. Seit 1996 Arbeit am "Erweiterten Goldbegriff = Social Gold)."

  DJane Colette sorgte für die musikalische Begleitung.
 

 

  Bodengold CNC Glück 2013
   
  Weiter >